Gesundheit

Thermomix-Snacks to go: Drei genial-gesunde Rezepte

von Ricarda Landgrebe

800 Kilometer fahren und zwischendurch an der Raststätte Schnitzel mit Pommes? Muss ja nicht sein: Immer mehr Autofahrer wollen sich auch unterwegs gesund ernähren. Dabei helfen der Thermomix – und unsere drei Rezepte.

Thermomix-Snacks to go: Drei genial-gesunde Rezepte
Zutaten eines gesunden Lebens: Unsere Autorin nennt ihre besten Rezepte für den Thermomix. Foto: Unsplash/rachaelgorjestani

Das erfahren Sie gleich:

  • Der Thermomix bereitet gesunde Snacks für unterwegs zu
  • Unsere Autorin verrät drei schnelle Rezepte
  • So gelingen Energy-Balls, Power-Smoothie und Banana Bread

Superfood aus dem Thermomix

Einmal auftanken, bitte – und zwar unsere eigenen Energiespeicher. Bei längeren Autofahrten gibt es meist nur zwei Optionen: Fastfood oder Frikadellen aus der Fritteuse – saftige Preise inklusive. Wem das kulinarische Angebot an Autobahnraststätten nicht schmeckt, dem sei eine Lunchbox für selbstgemachtes Superfood empfohlen. Viel zu aufwendig? Das dachte auch unsere Autorin. Doch seit der Thermomix bei ihr eingezogen ist, fährt sie nicht mehr ohne Proviant los. In Rekordzeit und ganz simpel kredenzt der elektrische Wunderkessel nachhaltige Köstlichkeiten. Hier präsentiert sie drei gesunde Thermomix-Snacks für die nächste Autofahrt.

Power-Smoothie

Hier kommt ein echter Muntermacher. Lange Fahrten machen ja schnell müde, da hilft oft nur Koffein. Viel gesünder als Cappuccino und Co. – und mindestens so lecker – ist dieser Mix auf der Basis von Cashewmilch und Espresso.

Zutaten für 1 Portion:

  • 200 ml gekühlte Cashewmilch
  • ½ Banane
  • 1 TL Cashewnuss
  • 1 Shot Espresso
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 1 Medjool Dattel, entsteint und gehackt

Zubereitung:

Die entsteinte Dattel bei Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen. Alle anderen Zutaten in den Mixtopf geben und diesen 15-20 Sekunden auf Stufe 6-10 hochdrehen, bis der Smoothie glatt und cremig ist. Wer die Cashewmilch selbst herstellen möchte, weicht über Nacht 50 g Cashewkerne ein. Am Morgen das Wasser abschütten und die Kerne spülen. Zusammen mit 150 g Wasser und 10 g Sonnenblumenöl in den Thermomix geben und 1-2 Minuten auf Stufe 10 mixen.

Energy Balls

In diesen kleinen Kugeln steckt maximal viel Superfood. Sie lassen sich super in einem Gefrierbeutel oder einer Dose transportieren und sogar während der Fahrt ohne Krümel-Gefahr essen.

Energy Balls aus dem Thermomix
Powerkugeln: Energy Balls aus Datteln, Kokos und Mandeln. Foto: Ricarda Landgrebe

Zutaten für ca. 14 Energiekugeln

  • 200 g Mandeln
  • 100g Kokosflocken
  • 40 g Kokosflocken zum Panieren
  • 6 entsteinte Datteln
  • 50 g Kokoscreme
  • 1 EL Kokosöl
  • ½ EL Butter
  • 2 EL rohes Kakaopulver

Zubereitung:

Mandeln und Kokosraspeln in den Mixtopf geben und 10-15 Sekunden auf Stufe 7 zu einer mehlartigen Konsistenz mahlen. Kokoscreme, Kokosöl, Kakao und Butter hinzufügen und 2 Minuten bei 37 Grad, Stufe 3,5 vermengen. Danach ca. 20 Sekunden abkühlen lassen. Anschließend die entsteinten Datteln auf das laufende Messer geben. Bei Stufe 3 ca. 15 Sekunden laufen lassen. Formen Sie aus der Masse mit den Händen kleine Kugeln und wälzen Sie diese in Kokosraspeln. Die Kugeln in eine luftdichte Dose geben und mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank festwerden lassen. Im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahren.

Turbo-Kuchen

Banana Bread ist fettig und ungesund? Von wegen! Diese Variante schmeckt auch ohne Zucker und Weißmehl herrlich süß und hält turbo-lange satt.

Zutaten für ein Bananenbrot

  • 300 g reife Bananen
  • 30g weiche Butter
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillepulver
  • 3 Eier
  • ½ TL Natron
  • 1 EL Zitronensaft
  • 220 Mandeln
  • 30 g Leinsamen
  • Prise Salz

Zubereitung:

Lesen Sie auch

Ladestation

aio-Empfehlung

Unter Strom! Mobilität wird elektrisch

Zunächst die Mandeln im Mixtopf fein mahlen: ca. 20 Sekunden, beginnend bei Stufe 5 und langsam auf die höchste Stufe drehen. Alle übrigen Zutaten hinzugeben und 20-25 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und mit Leinsamen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Umluft) ca. 1 Stunde backen. Das Brot mit Backpapier abdecken, falls es zu braun wird. Wenn Sie mit einem Messer hineinstechen und nichts haften bleibt, ist das Banana Bread fertig.

Machen Sie abseits der Raststätten Pause

Und noch ein Extra-Tipp: Warum immer an der Raststätte halten? Planen Sie doch mal einen Abstecher aufs Land ein und genießen Sie das Powerfood stilecht bei einem Picknick im Grünen. Gute Fahrt und guten Appetit!

Updates

Bleiben Sie zum Thema Gesundheit immer informiert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.