Elektromobilität

Tesla Roamer: Vielleicht bald das schnellste Wohnmobil der Welt

von
Thomas Pitscheneder

Noch sind elektrische Wohnmobile eine Seltenheit. Ein US-Amerikaner baut deshalb seinen Tesla zu einem um – und will damit einen Rekord brechen.

Fahrer in einem Tesla Model S
Durch die Welt reisen und dabei in einem Tesla Model S wohnen? Travis Rabenberg will das schaffen – mit einem speziellen Umbau zum Wohnmobil. Foto: picture alliance/KEYSTONE

Das erfahren Sie gleich:

  • Warum 2019 das Jahr der elektrischen Wohnmobile sein könnte
  • Wie ein Amerikaner seinen Tesla zu einem Teilintegrierten umbaut
  • Welchen Rekord er dabei zu brechen versucht

Das Jahr 2019 bringt wohl nicht nur neue Elektroautos mit sich. Kürzlich stellte etwa die Firma WOF den Iridium Elektro vor. Es ist das erste teilintegrierte Wohnmobil, das mit einem Elektromotor ausgerüstet ist und in Serie kommt. Auch andere große Hersteller solcher Fahrzeuge experimentierten bereits mit der Technik und wollen bald entsprechende Modelle veröffentlichen.

Der neue Audi e-tron

Jetzt Ihren elektrischen SUV zusammenstellen

Konfiguration starten

audi.de/DAT-Hinweis

Doch es gibt auch Umbauten – wie den Tesla Roamer. Der soll nicht nur Komfort bei Ausflügen bieten, sondern auch noch einen Rekord brechen.

Tesla Roamer: Ein Model S als Wohnmobil

Immer wieder muss das Tesla Model S als Basis für kuriose Umbauten herhalten. Einen schnittigen Kombi mit dem Stromer als Basis gab es etwa kürzlich bereits. Jetzt gehen Bastler noch einen Schritt weiter und machen aus der Limousine ein Wohnmobil. Kopf hinter dem Projekt ist Autor und Streamer Travis Rabenberg.

Der zersägte laut eigener Aussage sein Tesla Model S 70D, um die hintere Hälfte zu einem kompakten Teilintegrierten zu machen. Genauer ist ein Aufbau zum Aufklappen geplant, um zusätzlichen Raum in der Höhe zu gewinnen. Der Schlafplatz beginnt da, wo früher die Rücksitzbank saß. Um eigenen Strom zu generieren, sitzt auf dem Dach eine Solaranlage mit einer Leistung von 350 Watt.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Rekordversuch und Vorstellung im April

Rabenberg will nicht nur einen komfortablen Stromer für seine Reisen, sondern ganz nebenbei auch noch einen Guinness-Weltrekord knacken. Der Tesla Roamer soll das schnellste Wohnmobil der Welt sein. Aktuell liegt der Rekord bei 227,35 km/h – aufgestellt vom Briten Simon Robins.

Mit seinem Tesla Roamer peilt Travis Rabenberg eine Geschwindigkeit von 150 Meilen pro Stunde, also 242 km/h an. Schafft er das wirklich, ist ihm der Eintrag also sicher. Das fertig umgebaute Fahrzeug will er am 17. April auf dem Kongress der Michigan Agency for Energy (MAE) zeigen. Danach plant er eine Reise von England nach Dubai. Dort will er eine Parade mit Elektroautos im Rahmen der Weltausstellung 2020 anführen.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen