Elektromobilität

Taiga TS2: Das erste Schneemobil mit Elektromotor

von Carola Franzke

Ein Team aus Studienfreunden baut in Montreal (Kanada) jetzt das weltweit erste elektrische Schneemobil. Der Bedarf nach dem Taiga TS2 ist gewaltig.

Auf einer großen weißen Schneefläche zieht der Fahrer eines Schneemobils seine Spuren. Im Hintergrund sind schneebedeckte Berge zu sehen.
Spuren hinterlassen – aber nicht in der Umwelt: In vielen Nationalparks sind Schneemobile mit Verbrennungsmotor inzwischen nur mit Einschränkungen erlaubt – das Schneemobil mit Elektromotor passt da in die Zeit. Foto: Pixabay/Natalia_Kollegova

Das erfahren Sie gleich:

  • Warum ein Schneemobil mit Elektromotor dringend gebraucht wird
  • Welches Team hinter dem Taiga TS2 steht
  • Wann das Schneemobil mit Elektromotor auf den Markt kommt

Warum ein Schneemobil mit Elektromotor dringend gebraucht wird

Die Elektromobilität beschränkt sich nicht nur auf Elektroautos, E-Bikes und E-Roller: In Kanada arbeitet ein Team von Ingenieuren am weltweit ersten elektrischen Schneemobil – dem Taiga TS2.

Weitergedacht

Nachhaltige Mobilität – wie geht das?

Mehr erfahren bei Audi

Hintergrund: In vielen Nationalparks und Wäldern von Nordamerika und auch Europa sind die konventionellen Schneemobile mit Dieselmotor verboten oder unterliegen strengen Auflagen. Gründe dafür: die Lärmbelästigung, die von den Verbrennungsmotoren ausgeht und ein zunehmendes Umweltbewusstsein bei den Verantwortlichen.

In den Yellowstone und Grand Teton Nationalparks hatte der US National Park Service (NPS) die Nutzung von Schneemobilen im Jahr 2001 zunächst komplett untersagt. Als Begründung wurden Bedenken hinsichtlich Tier- und Umweltschutzes und der Lärmbelästigung angeführt.

Der NPS musste sich aber später einer Klage der Hersteller geschlagen geben. Seitdem gelten zumindest Auflagen für die Benutzung, und immer mehr Menschen wünschen sich saubere und leise Alternative zu den konventionellen Schneemobilen. Und die bietet der Taiga TS2 mit seinem Elektromotor.

Das sind die technischen Daten des Taiga TS2:

  • Motor: Bürstenloser Gleichstrommotor mit 250Nm Drehmoment
  • Reichweite: 100 Kilometer
  • Ladezeit an einer normalen Ladestation: 2 Stunden
  • Ladezeit an einer Schnellladestation (gegen Aufpreis): 20 Minuten für 80 Prozent
  • Beschleunigung bis 100 km/h: 3 Sekunden
  • Gewicht (vollbeladen): Unter 230 kg
  • Preis: Ab 15.000 Dollar (rund 12.000 Euro)

Quelle: Taiga Motors

Welches Team hinter dem Taiga TS2 steht

Hinter dem Schneemobil steht ein junges Unternehmen aus Montreal, Taiga Motors. Die drei Gründer, Sam Bruneau, Gabriel Bernatchez und Paul Achard, haben schon zusammen an der McGill Universität in Montreal studiert.

Gemeinsam hatten sie als Studenten Wettbewerbe mit der Konstruktion von elektrischen Rennwagen gewonnen, und auch das elektrische Schneemobil war ein gemeinsames Studienprojekt. Ein Geschäft wurde daraus eher zufällig, als die drei feststellten, wie groß die Nachfrage für elektrische Schneemobile ist.

Wir möchten möglichst viele Käufer zu einer leisen, umweltfreundlichen Alternative bewegen. Das schaffen wir am Besten, wenn sie für ihr Umweltbewusstsein nicht tiefer in die Tasche greifen müssen.

Sam Bruneau, Mit-Gründer von Taiga Motors

Mit einem Verkaufspreis von umgerechnet rund 12.000 Euro zielt der Taiga TS2 auf das Preissegment von hochwertigen Dieselmodellen. Bedenkt man, dass es beispielsweise noch immer teurer ist, ein Elektroauto zu kaufen als ein konventionelles Fahrzeug, ist das als Kampfansage zu werten.

Wann das Schneemobil mit Elektromotor auf den Markt kommt

Taiga Motors ist bisher mit sechs Prototypen des Taiga TS2 für Demo- und Testzwecke unterwegs. Im kommenden Winter wollen Bruneau und seine Freunde schon 20 Vorserienmodelle zum Betatest an ausgewählte Partner liefern. Vorbestellungen werden seit Kurzem entgegengenommen, und es sind bereits ein paar Hundert eingegangen, so Bruneau. Geplant ist die Auslieferung für die Wintersaison 2019/20.

Updates

Bleiben Sie zum Thema Elektromobilität immer informiert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen