Gesundheit

Stress? Besuchen Sie doch mal ein Schlafkonzert!

von Sabrina Lieb

Eine Band spielt – und das Publikum schläft ein. Was wie ein schlecht gelungener Auftritt klingt, ist ein spannendes neues Konzertformat.

Stress? Besuchen Sie doch mal ein Schlafkonzert!
Schlaf- und Schnarchkonzert: Bei Entspannungsmusik schlafen die Konzertbesucher auf den Matten ein. Foto: Sebastian Weindel

Das erfahren Sie gleich:

  • Bei den Schlafkonzerten können Besucher Musik im Liegen genießen
  • Die Entspannungsmusik wirkt sich auf Herzschlag und Atemfrequenz aus
  • Unternehmen setzen das Konzertformat gegen Stress ein

Entspannungsmusik mal anders

Im Saal liegen Matten und orange Decken aus. Einige Besucher haben sich die Decken auch genommen, um sich Kopfkissen zu formen. Die Fenster sind abgedunkelt, und alle bemühen sich, besonders leise zu sein. Nein, wir sind hier nicht etwa in einem Meditationszentrum oder in einem buddhistischen Tempel – sondern auf einem Konzert. Aber auf keinem normalen, sondern auf einem Schlafkonzert.

Dass sich Entspannungsmusik beruhigend auf Körper und Psyche auswirkt, ist längst bekannt. Die Gründer der Schlafkonzerte haben diese positiven Eigenschaften der Klänge nun in ein neues Konzertformat gepackt. Bei den Schlafkonzerten haben Besucher die einmalige Gelegenheit, ein Konzert im Liegen zu genießen und dabei einschlafen zu dürfen: „Wir wollen den Besuchern eine kleine Auszeit vom Alltag schenken und sie wieder mehr für das eigene Bewusstsein sensibilisieren. Was uns in unserer heutigen Leistungsgesellschaft immer wieder verloren geht, ist der Mut, sich einmal bewusst auszuklinken“, so Julia Buch, Gründerin und Bandleaderin der Schlafkonzerte.

Auszeit vom Alltag

Rund eine Stunde lang sind die Schlafkonzerte nach fünf Stationen „Abholen, Ankommen, Ausruhen, Aufwachen und Aufstehen“ aufgebaut. Das Prinzip: Beim Hören von Musik passt der menschliche Körper Herzschlag und Atemfrequenz der Geschwindigkeit eines Liedes an (gemessen in Beats per minute, kurz bpm). Durch das langsame Absenken der bpm-Zahl bei den einzelnen Musikstücken sowie bewusste Instrumentierungswechsel werden die Zuhörer in eine Phase der Tiefenentspannung geleitet. Diese wird erst wieder gegen Ende des Konzerts behutsam aufgehoben. „Wir verzichten bewusst auf eine Moderation zwischen den einzelnen Musikstücken. Die Besucher sollen während des gesamten Konzertes in ihrer Entspannung bleiben. Gleichzeitig stellen Schlafkonzerte auch für uns Musiker etwas Besonderes dar, da wir uns komplett auf unser Spielen konzentrieren dürfen, ohne dauerhaft unser Publikum unterhalten zu müssen. 'Akku aufladen im Schlafkonzert' lautet unser Credo“, so Julia Buch.

Mit durchschnittlich 25 bis 100 Besuchern sind die Schlafkonzerte bewusst in einem überschaubaren Rahmen gehalten. So können sie losgelöst entspannen, ihre Sinne schärfen und ihre Konzentrationsfähigkeit wieder erhöhen. Einen Raum des Ankommens schaffen - was einst als Vision der jungen Absolventin der Popakademie in Mannheim startete, hat sich in der Zwischenzeit zu einem gefragten Entspannungsformat entwickelt. Überzeugt hat das auch Kosho, Gitarrist der Söhne Mannheims, der eines der Mitglieder ihrer fünfköpfigen Band ist: „Für mich ist das Schönste zu sehen, wenn die Menschen sich im Schlafkonzert gehen lassen, sich in der Musik verlieren und am Ende wieder ganz bei sich sind.“

Lesen Sie auch

Ladestation

aio-Empfehlung

Unter Strom! Mobilität wird elektrisch

Auszeit im Alltag
Schlafsaal: Die Schlafkonzerte finden unter anderem in Hotels, Bürgerhäusern und in Schlössern statt. Foto: Sebastian Weindel

In Unternehmen soll Musik Stress senken

Seit rund fünf Jahren tourt das innovative Konzertformat durch ganz Deutschland und beschert nicht nur Freunden der Entspannungsmusik ein besonderes Erlebnis, sondern stößt auch bei Unternehmen auf rege Resonanz. Immer häufiger bekommt die Band auch Anfragen von Firmen, die die Schlafkonzerte als Prävention gegen Stress im Unternehmen einsetzen wollen: „Neben dem Teambuilding-Effekt des gemeinschaftlichen Zur-Ruhe-Kommens eröffnet unser Konzertformat gerade im stressigen Berufsalltag wieder einen Raum der Konzentration und der Fokussierung. Teilnehmer berichten oft, dass durch das temporäre, bewusste Abschalten kreative Ideen und neue Lösungsansätze freigesetzt wurden, die sie im Anschluss in ihrem Job nutzen konnten“, so Buch.

Band macht Entspannungsmusik
Schlafhelfer: Die Band um Sängerin und Geschäftsführerin Julia Buch. Foto: Sebastian Weindel

Auch die Musiker setzen auf Entspannung

Bei ihren Konzerten spielen die Musiker stets eigene Kompositionen. Um wirkungsvolle Musik für das Schlafkonzert zu schreiben, sucht die Band häufig auch selbst Ruhe-Oasen auf. Getreu dem Motto „Nur wer selbst inspiriert ist, inspiriert auch andere“, finden sie sich häufig an Orten abseits der Großstädte in der Natur zusammen, aber auch kulturelle Orte wie Schlösser und Kirchen wurden bereits für die Musikkomposition genutzt. So verbrachte die Band beispielsweise für die Produktion ihres neuen Albums „Dein Rückzugsort“ jüngst einen Tag lang auf einer schwimmenden Kirche in Leipzig: „Die Vineta auf dem Störmthaler See ist nur mit dem Boot zu erreichen. Diese Abgeschiedenheit war perfekt für uns", sagt Julia Buch, "fernab des Trubels der Stadt konnten wir uns so mit Herz und Fokus voll auf unsere Aufnahmen konzentrieren. Die Ruhe des Wassers führte automatisch zu unserer Entspannung.“

Updates

Bleiben Sie zum Thema Gesundheit immer informiert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.