Technik

Solaranlage fürs Smartphone - wie sinnvoll ist das?

von Peter Michaely

Navigieren, Fahrkarten kaufen, Carsharingautos öffnen: Das Smartphone ist auch für die moderne, vernetzte Mobilität unerlässlich. Aber was, wenn der Akku leer ist und keine Steckdose in der Nähe? Solar-Ladegeräte können da helfen.

Solaranlage fürs Smartphone - wie sinnvoll ist das?
Strom für unterwegs: Solarzellen laden das Smartphone, wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Foto: istockcom/South_agency

Das erfahren Sie gleich:

  • Smartphones sind Teil unserer vernetzten Mobilitätswelt
  • Bei leerem Akku kann Energie aus Solarpanels die Rettung sein
  • Geld sparen können die Solar-Ladegeräte aber nicht

Das Smartphone ist bereits Teil der Mobilität

Das Smartphone ist längst Teil unserer vernetzten Mobilitätswelt. Anwendungsmöglichkeiten gibt es etliche, etwa beim Carsharing, der Mietwagenbestellung oder dem Fahrkartenkauf. Als Navi-Ersatz gehört es mittlerweile ebenfalls zum Alltag. Aber Smartphones können noch viel mehr – etwa als Bordcomputer oder Diagnosegerät für das eigene Auto eingesetzt werden. Wenn sie sich im Fahrzeug befinden, laden wir sie häufig am USB-Anschluss wieder auf. Doch was, wenn wir zu Fuß und mit dem E-Bike unterwegs sind oder am Strand liegen, und plötzlich ist der Akku leer?

Lesen Sie auch

Ladestation

aio-Empfehlung

Unter Strom! Mobilität wird elektrisch

Energie von der Mini-Solaranlage

Bei Sonne oder leichter Bewölkung können Solar-Ladegeräte oder Solar-Powerbanks die Retter in der Not sein. Das Angebot ist groß, die Preise sind überschaubar. Bei Amazon gibt es solche Geräte zum Beispiel schon für weniger als 20 Euro. Für den Kauf der richtigen Ladestation sind verschiedene Kriterien ausschlaggebend: Zunächst ist es wichtig, dass das entsprechende Gerät mit dem eigenen Android-Smartphone oder iPhone oder iPad kompatibel ist. Auch die Größe ist ein wichtiger Faktor: Wer viel zu Fuß unterwegs ist, benötigt eine leichte, kompakte Ladehilfe, die in die Hosentasche, den Rucksack oder andere Taschen passt – etwa jene für das Tablet oder den Laptop.

Solar-Panels übernehmen das Aufladen

Neben den klassischen Geräten mit integriertem Akku sind auch faltbare Panels mit Solarzellen, aber ohne Energiespeicher lieferbar. Dieser kann allerdings in der Regel nachgerüstet werden, etwa in Form einer separaten Powerbank – zum Beispiel, um Schlechtwetterphasen oder Nächte zu überbrücken. Außerdem lassen sich so negative Auswirkungen auf das Handy aufgrund von unregelmäßigen Ladeströmen vermeiden. Da es Komplettgeräte gibt, deren integrierter Akku eine höhere Kapazität als der des Smartphones hat, sind je nach Akkuleistung bis zu zehn Ladezyklen möglich.

Geld sparen können die Ladegeräte nicht

Die Vielfalt ist groß: Für Outdoor-Fans gibt es wasser- und staubdichte, stoßfeste Geräte samt Taschenlampen-Funktion. Selbst Rucksäcke mit integrierten Panels sind im Handel erhältlich. Bei vielen Geräten kann der Akku auch zu Hause an der Steckdose aufgeladen werden. Das Laden über die Solar-Panels dauert in der Regel deutlich länger.

Für das Geld hätte das Smartphone auf 23.000 Mal an der Steckdose geladen werden können.

Solar-Ladegeräte bieten vor allem einen Komfortgewinn, aber kaum Sparpotenzial. Der Betreiber der Internetseite solar-unterwegs.de hat ausgerechnet, dass er sein persönliches Smartphone über 23.000 Mal an der Steckdose laden könnte, bis sich die Investitionen in Solarzelle und Akku amortisiert hätten – in seinem Fall in Höhe von rund 70 Euro. Außerdem steht die Energiebilanz des Herstellungsprozesses solcher Geräte rein rechnerisch in keinem Verhältnis zu dem, was sie an Strom produzieren. Aber meistens geht es darum ja auch gar nicht - sondern um eine schnelle Hilfe bei leerem Akku.

Updates

Bleiben Sie zum Thema Technik immer informiert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen