Elektromobilität

Riesendeal für Chargepoint: Finanzierungs-Rekord für Lade-Unternehmen

von
Paul Bandelin

Das amerikanische Unternehmen Chargepoint will die Ladeinfrastruktur weltweit auszubauen – für die Elektrifizierung gab es von Investoren sehr viel Geld.

Eine Autobahn von oben.
Um mehr und mehr Elektroautos auf die Straßen zu bringen, will Chargepoint die Ladeinfrastruktur ausbauen. Foto: Shutterstock / Flystock

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie viel Investoren in die Verkehrselektrifizierung durch Chargepoint investieren
  • Wie viel Geld das unternehmen bereits für den Ausbau der Ladeinfrastruktur gesammelt hat
  • Warum so viele Unternehmen die Elektrifizierung als so notwendig erachten

Enorme Summen investieren Unternehmen derzeit in die Elektrifizierung des Straßenverkehrs. In einer neuen Finanzierungsrunde hat das US-amerikanische Ladeinfrastruktur-Unternehmen Chargepoint nun einen bisher nie dagewesenen Betrag generieren können.

Der neue Audi e-tron

Jetzt Ihren elektrischen SUV zusammenstellen

Konfiguration starten

audi.de/DAT-Hinweis

Halbe Milliarde US-Dollar für Ausbau der Ladeinfrastruktur

Insgesamt 240 Millionen US-Dollar hat Chargepoint in seiner Finanzierungsrunde sammeln können und will damit sein Ladenetz in den USA und Europa ausbauen, sowie seine Marktanteile in den jeweiligen Erdteilen erweitern. Darüber wollen sie die Technik für den Endverbraucher weiter verbessern.

Die derzeit laufende aggressive Wachstumsphase des Unternehmens sieht zudem ein breites Lösungsportfolio vor, das die flächendeckende Verbreitung von Elektromobilität unterstützt, die eine essentielle Komponente im Kampf gegen die zunehmende Luftverschmutzung ist. Erst seit Mitte 2017 ist Chargepoint auch in Europa aktiv und arbeitet dementsprechend noch an der Steigerung seines Bekanntheitsgrades.

An der Finanzierung der Rekordsumme waren neben bestehenden Investoren wie etwa BMW i Ventures auch neugewonnene Geldgeber wie beispielsweise Quantum Energy Partners als Hauptinvestor, American Electric Power oder Chevron Technology Ventures beteilgt. Gemein ist allen Unterstützern, dass sie zu den führenden Marken in den Bereichen Automobil, Energie, Öl und Gas zählen.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Kumuliert hat Chargepoint laut Unternehmensangaben bereits mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar an Finanzmitteln gesammelt. Daraus entstanden bislang rund 57.000 öffentliche und halböffentliche Ladestandorte, die sich positiv auf die Reichweite der E-Autos auswirken sollen.

Großkonzerne unterstützen Elektrifizierung durch Chargepoint

Die Generosität, mit der die großen Konzerne Chargepoint unterstützen, lässt darauf schließen, dass sie die Notwendigkeit der Verkehrselektrifizierung verstanden haben. Dazu zählen nicht nur die Implementierung von Elektroautos in den Straßenverkehr, sondern auch von Elektro-Lkw und Bussen.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen