Elektromobilität

Renault Twingo Z.E.: Stadt-Zwerg mit elektrischem Antrieb

von
Thomas Pitscheneder

Überraschend kündigt Renault noch vor dem Automobilsalon in Genf ein neues Elektroauto an. Der Twingo Z.E. ist in erster Linie für die Stadt gemacht.

Der Renault Twingo Z.E. an einer Wallbox
Der Kleinstwagen Twingo kommt bald auch als Z.E.-Variante mit kleiner Batterie und im Heck verbautem Elektromotor. Foto: Renault

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie weit der Renault Twingo Z.E. kommt
  • Welche Leistung im E-Kleinstwagen steckt
  • Wann er kommt und was er voraussichtlich kostet

Mit dem Twizy hat Renault ein elektrisches Leichtfahrzeug zu bieten, mit dem Zoe einen E-Kleinwagen. Schon bald gibt es auch ein Elektroauto dazwischen: den Twingo in der Z.E.-Variante. Gedacht ist auch der in erster Linie für die Stadt, wie ein Blick auf die verbaute Technik offenbart.

Der neue Audi e-tron

Das kann der erste elektrische SUV von Audi.

Mehr erfahren

audi.de/DAT-Hinweis

Renault Twingo Z.E.: Kein Auto für lange Strecken

Der in den Fahrzeugboden eingelassene Lithium-Ionen-Akku fasst bis zu 21 kWh. Zum Vergleich: In den Zoe lässt sich fasst doppelt so viel Strom laden. Natürlich wirkt sich das negativ auf die Reichweite aus. Renault gibt im gemischten WLTP-Zyklus 180 Kilometer mit einer vollen Aufladung an. In der Stadt sollen es immerhin 250 Kilometer sein – geringerer Geschwindigkeiten und stärkerer Rekuperation sei Dank.

Frische Energie bekommt der Twingo Z.E. an öffentlichen Ladesäulen mit einer Leistung von bis zu 22 kW – das aufpreispflichtige Ladesystem „Chameleon Charger“ vorausgesetzt. Von 20 auf 80 Prozent lässt sich der Akku so in etwa einer halben Stunde füllen. Das dürfte in der Praxis auch kein Problem sein, denn Renault verbaut ein Temperaturmanagement mit Wasserkühlung für die Batterie. So sollen Drosselungen beim Ladevorgang ausbleiben.

E-Twingo: Für die Stadt gemacht

Im Stadtverkehr zahlen sich die geringen Abmessungen aus. Mit einer Länge von 3,6 und einer Breite von 1,6 Metern passt der elektrische Twingo auch in enge Parklücken. Der Wendekreis ist mit 1,75 Metern ebenfalls klein. Bequemer machen soll die Fahrten der B-Modus, bei dem durch die hohe Rekuperation das Fahren mit nur einem Pedal möglich ist.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Der Motor sitzt im Renault Twingo Z.E. im Heck und treibt auch die dort liegende Achse an. Mit 160 Newtonmeter Drehmoment soll es der Zwerg in 4,2 Sekunden vom Stand auf 50 km/h schaffen. Die maximale Motorleistung liegt bei 60 kW (82 PS). Auf der Autobahn schafft der E-Twingo damit bis zu 135 km/h.

Twingo Z.E.: Preis und Verfügbarkeit

Renault plant den Markstart für den Twingo Z.E. für den Jahreswechsel 2020/2021. Vorbestellungen könnten bereits in wenigen Wochen möglich sein. Einen Preis nennen die Franzosen hingegen noch nicht. Als Benziner beginnt der Twingo in aktueller Generation bei 10.390 Euro. Weil Renault in der Regel eine Batteriemiete veranschlagt, dürfte die elektrische Variante nicht sehr viel teurer sein.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen