modernes mobiles Leben

Elektromobilität

Ladestationen für Elektroautos: Gibt es genug Stromtankstellen?

von Alexander Cohrs

Ein Parkplatz ist mit einem gelben Symbol auf dem Boden für Elektroautos reserviert.
Genug freie Ladesäulen: Ein Bericht der Bundesregierung verrät, wie viele Ladestationen für Elektroautos es in Deutschland gibt. Wir haben die Zahlen ins Verhältnis gesetzt und erkannt: Ganz schön viele! Foto: picture alliance/KEYSTONE

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie viele Ladestationen es in Deutschland gibt
  • Wie viele Elektroautos sich eine Ladesäule teilen
  • Wo die meisten Stromtankstellen stehen
  • Welche Steckertypen am meisten verbreitet sind

Elektroauto schön und gut. Aber wo kann ich es laden? Wir sagen, wie viele Ladestationen es in welchem Bundesland gibt – und ob das wirklich ausreicht.

Wie viele Ladestationen es in Deutschland gibt

"Wenn ich jetzt auf Elektromobilität umsteige – finde ich dann auch immer eine Ladestation für mein Elektroauto?" So oder so ähnlich fragen Freunde und Bekannte, wenn sie darüber nachdenken, ein Elektroauto zu kaufen. Viele haben nämlich erkannt: Die Reichweite eines Elektroautos hängt nicht allein von der Größe der Batterie ab – sondern mindestens genauso stark von der Verfügbarkeit von Ladestationen.

Gibt es genug Ladestationen in Deutschland? Diese Frage beantwortet jetzt die Bundesregierung – als eine Reaktion auf eine kleine Anfrage der Grünen. Demnach gab es in Deutschland im Februar 2018 genau 9377 Ladesäulen an 4666 öffentlich zugänglichen Ladestationen. Mit anderen Worten: Jede Stromtankstelle verfügt im Schnitt über zwei Ladesäulen.

Wie viele Elektroautos es pro Ladesäule gibt

Aber ist das jetzt viel oder wenig? Weil die reine Zahl der Stromtankstellen wenig aussagt, haben wir von aio sie ins Verhältnis gesetzt. Dazu lohnt sich ein Vergleich mit den Tankstellen für Autos mit Benzin- oder Dieselmotor. Laut ADAC gab es 2017 genau 14.152 Tankstellen.

Nehmen wir an, jede Tankstelle hat durchschnittlich sechs Säulen für Pkw, wären das 84.912 Zapfsäulen. Gleichzeitig gibt es laut Kraftfahrt-Bundesamt aktuell einen Bestand von 45.684.525 (45,7 Millionen) Pkw mit Benzin- oder Dieselmotor. Das heißt: 538 Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotor teilen sich jeweils eine Zapfsäule.

Das Verhältnis von Elektroautos pro Ladesäule ist viel besser als das von Benzinern oder Dieseln pro Zapfsäule.

Bei Elektroautos steuern 53.861 rein batterie-elektrische Pkw und 44.419 Plug-in-Hybride (also Autos mit Verbrennungsmotor plus Elektromotor, der an der Steckdose geladen werden kann) die 9377 verfügbaren Ladesäulen an. Zusammen genommen bedeutet das: Hier teilen sich nur 10 Fahrzeuge eine Ladesäule. Das Verhältnis ist also viel besser als bei Benzinern oder Dieseln.

Klar muss man bedenken, dass das Tanken eines Autos sehr viel schneller geht als das Laden eines Elektroautos und Tankstellen deshalb eine höhere Kapazität haben. Aber es zeigt trotzdem: So schlecht ist es um die Lade-Infrastruktur in Deutschland nun auch wieder nicht bestellt.

Nahaufnahme einer Ladestation mit drei verschiedenen Anschlüssen für Elektroautos.
Stecker-Kabinett: Die Bundesregierung hat nicht nur aufgeschlüsselt, wo es die meisten Ladestationen für Elektroautos gibt – sondern auch wie verbreitet welcher Steckertyp ist. Foto: picture alliance / Frank May

Wo die meisten Stromtankstellen stehen

Die Antwort der Bundesregierung zeigt auch, wo es die meisten Ladesäulen fürs Elektroauto gibt (in Bayern) und wo die wenigsten (im Saarland). Konkret teilen sich die Ladesäulen so auf:

  • Bayern 2093 Ladesäulen
  • Nordrhein-Westfalen 1696
  • Baden-Württemberg 1130
  • Niedersachsen 810
  • Hessen 667
  • Hamburg 658
  • Berlin 550
  • Sachsen 375
  • Schleswig-Holstein 351
  • Rheinland-Pfalz 320
  • Thüringen 275
  • Sachsen-Anhalt 149
  • Brandenburg 111
  • Mecklenburg-Vorpommern 107
  • Bremen 69
  • Saarland 16

Welche Steckertypen am meisten verbreitet sind

Die Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfragen der Grünen zeigt auch, welche Anschlusstypen bzw. welche Stecker fürs Elektroauto bei den öffentlichen Stromtankstellen am meisten verbreitet sind:

  • AC Typ 2 Steckdose 79,2 Prozent
  • AC Schuko 22,25
  • AC Typ 2 Kupplung 7,88
  • DC Kupplung Combo (CCS) 7,73
  • DC CHAdeMO 6,75
  • CEE (3- und 5-polig) 0,34

Fazit: Gibt es genug Ladestationen in Deutschland? Die Zahlen zeigen: Ja, grundsätzlich schon. Die Antwort der Bundesregierung ergibt aber auch, dass weniger als 14 Prozent davon Schnellladesäulen sind. Hier müssen die Anbieter schnell nachlegen, um die Elektromobilität weiter voran zu bringen.

Updates

Bleiben Sie zum Thema Elektromobilität immer informiert.

Auch interessant