Leben

Kulinarik-Trails: Wandern von Gang zu Gang

von Michaela Gerganoff

Wandern mit Belohnung: Bei Kulinarik-Trails in Flims-Laax-Falera wird nach jeder Weg-Etappe ein Gang serviert. Wir haben den neuen Wander-Trend ausprobiert.

Ein Paar steht bei einer Pause vom Wandern auf einem Hügel und blickt auf eine Bergkette.
Die Kulinarik-Trails zeigen: Wandern muss nicht immer Butterbrot aus dem Rucksack bedeuten. Foto: Unsplash/Samuel Zeller

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie Kulinarik-Trails Wandern und gutes Essen miteinander verbinden
  • Welche Restaurants die Wanderungen in Flims und Umgebung verbinden
  • Wo es Tickets für die Kulinarik-Trails gibt

Kulinarik-Trail: Ein Weg, drei Lokale

Wer sagt, dass ein Drei-Gänge-Menü am gleichen Platz verspeist werden muss? Warum nicht Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit dem Wandern unterbrechen und sich durch die Gegend essen? Darum geht es beim Kulinarik-Trail. Und das lohnt sich für alle, die gesundes Leben und Genuss miteinander verbinden wollen.

Lesen Sie auch

Ladestation

aio-Empfehlung

Unter Strom! Mobilität wird elektrisch

Essen und wandern in Flims

Freunden von gutem Essen in eindrucksvoller Natur sei ein Ausflug nach Graubünden in der Schweiz empfohlen: In Flims-Laax-Falera werden seit fünfzehn Jahren kulinarische Wandertouren angeboten, die mehrgängige Menüs in verschiedenen Gaststätten beinhalten.

In der Schweiz ist es die einzige Region, die Kulinarik-Trails anbietet. Die Touren finden unabhängig von der Jahreszeit statt: Im Winter wandern die Teilnehmer auf Schneeschuhen durch den Wald, im Sommer steht neben der "Wald und Wasser"-Route (49 CHF, rund 42 Euro) noch eine "Berg und Sicht"-Variante (79 CHF, etwa 68 Euro) zur Wahl.

Machbar ist beides: Für die etwa zwölf Kilometer auf dem Kulinarik-Trail haben die Wanderer etwa sechs Stunden Zeit.

Die einzelnen Portionen sind reichlich bemessen, liegen aber nicht so schwer im Magen wie ein komplettes Menü

Auf geht's: Die Tagestour beginnt für uns nach einem kurzen Spaziergang beim Bistro Kaufmannfrauen. Zum Frühstück ein Gipfeli mit Butter und Konfi oder lieber ein hausgemachtes Birchermüesli? Beides zum Niederknien. Der Blick schwenkt von der Kaffeetasse zur Aussicht - die ist nicht minder atemberaubend. Die leichte Stärkung bietet eine perfekte Grundlage für die anschließende kleine Wanderung: Durch den Flimserwald entlang der Rheinschlucht geht es nach Conn, für die 3,5 Kilometer braucht es etwa eine Stunde.

Kulinarik-Kombi: Hauptgericht und Aussicht

Im Restaurant Conn wartet der Hauptgang. Bei schönem Wetter auf der Terrasse, an anderen Tagen in der heimeligen Stube. Nach einem "Grüezi mit'nand" kommen die dampfenden Trinser Birnenravioli auf den Tisch: hausgemacht, süß und köstlich. Die Portion ist reichlich bemessen, wiegt aber nicht so schwer wie ein komplettes Menü.

Wer nicht ganz schwindelfrei ist, sollte sich das Betreten überlegen, das zieht nämlich ordentlich im Magen!

Obwohl wir gerne noch sitzen bleiben würden, geht's weiter. Erstmal eine Viertelstunde zur Aussichtsplattform Il Spir über die Rheinschlucht, wo es etwa 300 Meter nach unten geht. Wer nicht ganz schwindelfrei ist, sollte sich das Betreten überlegen, das zieht nämlich ordentlich im Magen! Mit einem bisschen Glück kann man auch noch den Glacier-Express beim Überqueren der Brücke zusehen. Filmreif!

Updates

Bleiben Sie zum Thema Leben immer informiert.

Das nächste Teilstück dauert knapp anderthalb Stunden und führt um den Caumasee, den "See der Mittagsruhe". Mit seinem türkisgrünen Wasser leuchtet er regelrecht, was besonders im Sommer die Badegäste anzieht.

Nach der Runde haben wir uns den letzten Gang verdient. Es geht zurück, mit dem wohl verdiente Ziel schon Sicht: Kuchen und Heißgetränke im Cappuccino Caffè Restaurant in Flims. Jetzt heißt es: ausruhen mit Genuss!
Tickets gibt's online – oder für spontan Entschlossene an der ersten Station.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen