Elektromobilität

Iridium stellt erstes marktreifes Wohnmobil mit Elektroantrieb vor

von
Michael Penquitt

Unter dem Markennamen Iridium hat die WOF GmbH ein nach eigenen Angaben serienreifes Elektro-Wohnmobil vorgestellt. Das steckt drin.

Das erste marktreife Elektro-Wohnmobil: Auf der Reisemesse CMT stellte die WOF GmbH das Iridium vor.
Das erste marktreife Elektro-Wohnmobil: Auf der Reisemesse CMT stellte die WOF GmbH das Iridium vor. Foto: picture alliance/dpa

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie weit Sie mit einer Batterieladung kommen
  • Wie viel ein Elektro-Wohnmobil kostet
  • Wann das E-Wohnmobil geliefert wird

Auf der noch bis zum 20. Januar laufenden Urlaubsmesse CMT in Stuttgart hat die in Baden-Württemberg ansässige WOF GmbH unter der Marke Iridium ein Elektro-Wohnmobil vorgestellt. Unter dem Namen Iridium sollen künftig ausschließlich Wohnmobile mit Elektroantrieb vertrieben werden. So soll die Elektromobilität endlich auch auf der Reise ihren Einsatzort finden.

Vollelektrischer Fahrspaß

Jetzt für Audi e-tron News registrieren

Jetzt kostenlos anmelden

audi.de/DAT-Hinweis

Genauer gesagt sind es zwei unterschiedliche Baureihen, die Interessierte ab sofort bestellen können. Als Basis dient für beide das gleiche Fahrgestell, das sich laut der Firma bereits seit Jahren bewährt hat. Die Modelle unterscheiden sich in den Aufbauten, die das schweizerische Unternehmen Maurer Fahrzeugbau fertigt.

Wir gehen mit dem elektrisch betriebenen Iridium-Wohnmobil einen großen Schritt in Richtung nachhaltiges Reisen und Campen.

WOF-Geschäftsführer Thomas Gräter

Das steckt im Elektro-Wohnmobil

Die erste Variante verfügt über einen eingebauten Elektroantrieb, lässt sich aber ansonsten nach Kundenwunsch gestalten. Die Inneneinrichtung der zweiten Variante ist dagegen baugleich mit dem Verbrennermodell Bela P69.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Für den Antrieb ist die Elektrofahrzeuge Stuttgart (EFA-S) zuständig, die unter anderem rund 200 LKW des Paketdienstes UPS zu Elektrofahrzeugen umgerüstet hat. Die Batterie mit einer Kapazität von 106 kWh soll das Wohnmobil etwa eine Reichweite von 300 Kilometern aufweisen. Regulär wird sie mit 22 kW geladen, dank CCS-Standard ist auch schnelleres Laden mit 50 kW möglich.

Lieferung des Wohnmobils noch diesen Sommer

Wer mit Elektromotor in den Camping-Urlaub fahren möchte, muss mindestens 169.000 Euro für ein solches Wohnmobil zahlen. Die Auslieferung der ersten E-Fahrzeuge soll pünktlich zu den Sommerferien im Juli und August dieses Jahres erfolgen.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen