Technik

Grüne Energieanlage: Solar- und Windpark für Oregon

von
Carola Franzke

Der US-Bundesstaat Oregon setzt mit "grüner Energieanlage" von Portland General Electric und NextEra Energy Resources ein Zeichen für Nachhaltigkeit.

Ein Windpark, umringt von Wiesen und Wäldern.
Grüne Landschaften, grüne Energie: Im US-Bundesstaat Oregon entsteht bis 2021 der größte grüne Energiepark der USA. Foto: Getty Images/iStockphoto

Das erfahren Sie gleich:

  • Wann in Morrow County in Oregon eine grüne Energieanlage entstehen soll
  • Warum Portland General Electric und NextEra Energy Resources die Anlage in Wheatridge errichten
  • Weshalb besonders der US-Bundesstaat Oregon auf Nachhaltigkeit setzt

In Oregon entsteht in den kommenden Jahren eine zukunftsträchtige Energieanlage: Die Wheatridge Anlage nördlich von Lexington in Morrow County. Zunächst wird dort ein Windpark mit 120 Windkraftanlagen gebaut. Im weiteren Verlauf sollen dann Solaranlagen und große Energiespeicher hinzukommen.

Lesen Sie auch

Ladestation

aio-Empfehlung

Unter Strom! Mobilität wird elektrisch

Diese grüne Energieanlage wird die erste ihrer Art in den USA sein. Den Plänen zufolge soll Wheatridge nicht nur die größte Solar- und Energiespeicheranlage in Oregon werden. Sie wird auch im US-weiten Vergleich eine der größten Energieanlagen sein.

Grüne Energie durch Portland General Electric

Der Windpark der Wheatridge-Anlage soll eine Leistung von insgesamt 300 Megawatt haben – und bereits im Dezember 2020 fertig sein. Die weiteren Anlagenbereiche entstehen wohl in 2021. Geplant ist eine Leistung der Solaranlagen von 50 Megawatt und eine Gesamtkapazität der Energiespeicher von 30 Megawattstunden. Damit kann die Anlage offenbar Energie für rund 100.000 Haushalte zur Verfügung stellen.

Mit dem Wheatridge Project beschleunigen wir Oregons Wendung hin zu sauberer Energie und zeigen der ganzen Nation, wie die Zukunft von erneuerbaren Energien aussieht.

Maria Pope, CEO von Portland General Electric (PGE)

Während der Bauphase für den Windpark entstehen etwa 300 Stellen in Wheatridge. In der zweiten Bauphase kommen durch Portland General Electric und NextEra Energy Resources weitere 175 Stellen hinzu. Nach Fertigstellung allerdings werden rund zehn Mitarbeiter ausreichen, um die gewaltige Anlage zu steuern.

Technik

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Mehr Nachhaltigkeit in Oregon

Ron Wyden, Mitglied der demokratischen Partei in den USA, sitzt für den Bundesstaat Oregon im Senat. Er ist ein Unterstützer von Nachhaltigkeit und Klimaschutz. So ist "sein" Bundesstaat Mitglied der US Klima Allianz, und er hat dazu beigetragen, das Gesetz für Saubere Energie im Jahr 2017 vorzustellen (Clean Energy for America Act).

Wyden begrüßt die Zusammenarbeit des Energieversorgers PGE mit dem auf erneuerbare Energien spezialisierten Unternehmen NextEra Energy Resources: „Die Entscheidung (von PGE) zur Zusammenarbeit mit NextEra Energy Resource, um die Wheatridge Anlage für erneuerbare Energien zu bauen, sorgt für einen Wirtschaftsschub in Ost-Oregon und stellt gleichzeitig einen wichtigen Schritt dar auf unserem notwendigen Weg zu grüner Energie.“

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen