Elektromobilität

e.GO Mobile: Aachener Autobauer mit großen Plänen

von
Thomas Pitscheneder

In Aachen entstehen günstige Elektroautos der jungen Marke e.Go Mobile. Der Firmenchef badet gedanklich schon jetzt im Geld.

Der e.GO Life in Fertigungshalle
Der e.GO Life ist das erste Modell der Marke. Er soll knapp 16.000 Euro kosten und der Start einer weiteren Erfolgsgeschichte aus Aachen sein. Foto: e.Go Mobile AG

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie klein der Markt für günstige Elektroautos noch ist
  • Welche ambitionierten Ziele sich die Marke e.GO Mobile setzt
  • Welches Elektroauto den Grundstein dafür legen soll

Günstige Elektroautos sind auf dem Markt aktuell noch selten. Der VW e-up!, der Smart fortwo EQ und die Renault Zoe liegen bei rund 20.000 Euro. Viel mehr gibt der Markt nicht her. Das Start-up e.GO Mobile will ein weiteres Fahrzeug ins Rennen um die günstigsten Preise schicken, den Life.

An den Erfolg des Elektroautos scheint der Firmenchef Günther Schuh fest zu glauben. In einem Interview sprach er kürzlich von großen Zielen.

e.GO Mobile: Mehrere Milliarden Umsatz geplant

Erfahrung hat der Ingenieur und Professor an der RWTH Aachen bereits in der Branche. Mit der Post-Tochter StreetScooter zog er ein Unternehmen für Elektromobilität hoch und feierte schnell Erfolge. Wie er dem Handelsblatt verriet, soll das auch mit e.GO Mobile gelingen: "In 2023 machen wir vier Milliarden Euro Umsatz und bauen 100.000 Autos im Jahr."

Bereits im Jahr 2021 soll die Firma ein Milliarden-Unternehmen sein. Im urbanen Raum sei schließlich viel Kundschaft unterwegs. Schuh sieht das Potenzial, in Großstädten rund 400.000 Fahrzeuge zu verkaufen. Nach dem Life sollen ein autonomer Kleinbus, Fahrzeuge mit Wasserstoff und ein Luft-Taxi folgen. Dabei will die Firma immer den Endpreis im Auge behalten. "Die eigentliche Kunst ist doch, Elektromobilität so anzubieten, dass sie nicht teurer ist als der normale Verbrennungsmotor", so Günther Schuh.

e.GO Life: Elektroauto für die Großstadt

Im Falle des Erstlingswerks Life soll der Preis für die Basis bei 15.900 Euro liegen. Dafür bekommen die Kunden ein Elektroauto mit 20 kW (27 PS) Leistung und einer Reichweite von rund 100 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 116 km/h liegen, die Beschleunigung vom Stand auf 100 km/h in 6,6 Sekunden erledigt sein. Weiter sind zwei leistungsstärkere Varianten mit größeren Akkus geplant.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen