Leben

Digitale Nomaden - Tools und Apps für ein drahtloses Leben

von Sabrina Lieb

Welche Apps sind nötig fürs ortsunabhängige Arbeiten? Für all jene, die ins digitale Nomadentum abtauchen wollen, zeigt aio die besten Tools.

Eine Frau sitzt mit einem Laptop auf einem Balkon im Grünen.
Die richtigen Tools und Apps machen aus jeder Location das eigene Büro. Foto: Shutterstock / LStockStudio

Das erfahren Sie gleich:

  • Post, Telefon und Internet: Mit welchen Tools digitale Nomaden erreichbar bleiben
  • Buchhaltung und Team-Arbeit: Wie auch das Büro via App und Web mobil wird
  • Reise-Tools: Wie digitale Nomaden bei all ihren Reisen den Überblick behalten

Reisfelder, traumhafte Strände und ein Paradies für Surfer - lange galt Bali als Sehnsuchtsziel für Naturentdecker. Heute ist die indonesische Insel Hotspot vieler digitaler Nomaden. Einer davon ist der Berliner Dr. Martin Krengel. Für aio hat der Lernexperte, Motivationspsychologe und Bestsellerautor seine digitale Toolbox geöffnet – und uns so Einblick in sein Leben gewährt. Denn die meisten Dinge, die ein digitaler Nomade benötigt, gibt es online.

Post, Telefon und Internet: Immer erreichbar – mit diesen Tools

Digitale Post versenden

  • Wer im Ausland zugange ist und seine herkömmliche Briefpost digital erhalten oder versenden will, wird bei Caya fündig (Caya für iOS / Android)
  • Einen digitalen Briefkasten via Cloud liefert hingegen das Programm Dropscan
  • Bei PamFax können digitale Nomaden kostenlos bis zu drei Dokumente als Fax verschicken
  • Für 1,50 Euro pro Brief kann man bei PixelLetter digitale Word- oder PDF-Dokumente als reale Post verschicken
  • Eine tolle Scanner-App für Smartphones haben die Macher von Doo entwickelt: Scanbot (Scanbot für iOS / Android)

Telefon und Internet im Ausland

Wer die Freiheit hat, von unterwegs aus zu arbeiten, ist auf eine gute Telefon- und Internetverbindung angewiesen. Mittlerweile gibt es einige gute Lösungen, mit denen man im Ausland günstig telefonieren und surfen kann.

  • Bekanntestes Beispiel ist Skype, mit dem man weltweit kostenlos via Skype telefonieren und günstig ins Ausland anrufen kann
  • Sipgate ermöglicht außerdem VoIP (Voice over IP) Anrufe mit eigener deutscher Festnetznummer
  • Wer ein digitales Büro mit echter Geschäftsadresse, Sekretärin oder einfachem Telefonservice sucht, wird beim ebuero fündig
  • Eine kostenlose App für iOS und Android gibt es bei Wi-Fi Finder, mit dem man Wi-Fi Spots in der Umgebung finden kann (Wi-Fi Finder für iOS / Android)
  • Wer in öffentlichen Wi-Fi Netzwerken lieber anonym surfen möchte, bekommt mit Betternet VPN eine kostenlose App für alle Geräte
Eine Frau sitzt im Grünen, sie tippt auf ihrem Smartphone.
Per App oder per Website lässt sich die Arbeit überall problemlos erledigen. Foto: Shutterstock / LStockStudio

Buchhaltung und Team-Arbeit: Das App- und Web-Büro

Sharing: Dokumente teilen und gemeinsam bearbeiten

Von unterwegs aus im Team arbeiten? Kein Problem.

  • Das wohl bekannteste Tool zum Teilen von Dokumenten ist Dropbox
  • Google Docs hingegen ist eine gute Möglichkeit, um gemeinsam an Dateien zu arbeiten und diese mit beliebig vielen Mitarbeitern zu teilen
  • Wer im Job viele Absprachen treffen muss, bekommt über den webbasierte Instant-Messaging-Dienst Slack ein gutes Tool zur Team-Kommunikation. Die App punktet mit mehreren Kanälen, gut durchsuchbaren Chats und vielen Erweiterungen
  • Wer im Team viel mit To-Do-Listen arbeitet, findet in Trello ein verschiebbares Kartensystem nach dem Kanban-Prinzip. Hier lässt sich der bestehende Workflow, die vorhandene Arbeit sowie Probleme mithilfe von einzelnen Karten auf einem digitalen Whiteboard visualisieren

Und auch die Sorge vor dem Datenverlust ist für digitale Nomaden kein Problem: Für 5 Dollar im Monat liefert Backblaze ein vollautomatisches Back-up aller Daten auf dem Computer. Auch für Menschen, die gerne und viel im Home Office arbeiten – oder als Freiberufler tätig sind – sind diese Anwendungen sehr hilfreich.

Buchhaltung von unterwegs aus

  • Rechnungen schreiben, Belege erfassen, die Finanzen checken und digital an den heimischen Steuerberater schicken – all das gibt es über FastBill
  • Freshbooks hingegen punktet nicht nur mit einer Buchhaltung für Laien samt Rechnungslegung, sondern ermöglicht auch noch das Zeiterfassen und Auswerten (Freshbooks für iOS / Android)
  • Billomat liefert neben der Angebots- und Rechnungsstellung noch zusätzlich Mahnwesen und Kundenverwaltung.
  • Wave hingegen eignet sich dank kostenlosem Cloud Accounting mit Paypal-Integration besonders gut für internationale Geschäfte
  • Ein einfaches und gutes Tool für Freelancer "on the road" ist Office Time, das mit Zeiterfassung, Auswertungen zu Einnahmen und Ausgaben, auch als App verfügbar ist

Arbeit outsourcen – an Freelancer

Zu viel Arbeit, um sie selbst zu erledigen? Oft können Aufgaben auch an Freelancer ausgelagert werden.

  • Viele davon tummeln sich in der wohl bekanntesten deutschen Freelancer-Börse Twago
  • Bei der weltweit größten Outsourcing-Plattform Upwork finden sich über eine Million Freelancer aus der ganzen Welt
  • Kleinere Aufträge in den Bereichen SEO, Texten, Video und Design kann man sich bei Fiverr abnehmen lassen
  • Design für Webseiten, Bücher oder Logos samt verschiedener Preiskategorien gibt es bei 99Designs

Co-Working und shared Offices

Gemeinsam Arbeiten und interessante Menschen treffen:

  • Bei Regus, dem weltweit größten Anbieter für Co-Working, Vermietung von Büros und Tagungsräumen, gibt es schon Arbeitsplätze für 40 Dollar pro Monat
  • Als Mitglied von Copass erhalten Selbständige Rabatte bei der Nutzung von Co-Working-Spaces weltweit
  • Sharedesk ist das größte Verzeichnis für Co-Working-Spaces auf der ganzen Welt und punktet mit einer übersichtlichen Kartensuchfunktion
  • Weltweite Events mit Themenbezug oder auch einfach nur, um nette Leute zu treffen, gibt es via Meetup

So bleiben digitale Nomaden mobil

Reisevorbereitungen per App und Website

Leben von unterwegs: Gerade erst an einem Ort angekommen, sind digitale Nomaden oft schon wieder auf dem Sprung zum nächsten.

  • Hilfreiche Tools zur Vorbereitung der nächsten Reise sind unter anderem Trip Advisor, der eine umfangreiche Recherche vor der Reise mit Bewertungen für Hotels und Tipps zu Reisezielen liefert
  • VisaHW liefert eine riesige Datenbank zur Recherche für Visabeantragungen und deckt dabei alle Nationalitäten und Länder weltweit ab
  • SIM Wiki ist ein englischsprachiges Wiki mit länderspezifischen Informationen, beispielsweise zu lokalen Prepaid SIM-Karten
  • Beim Nomadproject finden Reisende eine Weltkarte mit aktuellen Standorten von digitalen Nomaden
  • Die Software ita Matrix kommt aus dem Hause Google und ist ein Must-have für die schnelle Flugsuche für Gabelflüge, flexible Flugzeiten, etc.

Travel-Apps: Kleine Helfer für unterwegs

Orientierung gefällig?

  • Bei Pocket Earth gibt es Offline GPS Karten für alle Länder. Die iPhone App gibt es als kostenlose Lite- und kostenpflichtige Premium-Version mit allen Karten (Pocket Earth für iOS)
  • Speedtest ist eine kostenlose App zum Testen der Internetgeschwindigkeit vor Ort (für iOS / Andriod)
  • Der kostenlose Währungsrechner XE Currency liefert übersichtlich und top aktuell alle Kurse

Darf in keinem Nomadengepäck fehlen:

  • Dict.cc für Übersetzungen von Fremdsprachen sowie die App TripIt, die Buchungen im E-Mail Posteingang erkennt und alle Daten für die nächste Reise zusammenstellt (TripIt für iOS / Android)

Auch für Menschen, die häufig auf Dienstreisen unterwegs sind, sind diese Programme Gold wert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen