Elektromobilität

DAT: Autokäufer bei Elektroautos noch immer zögerlich

von
Thomas Pitscheneder

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) befragte 4000 Autokäufer zur Elektromobilität. Die Ergebnisse zeigen, dass Elektroautos es noch immer schwer haben.

Elektroauto beim Aufladen
Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) analysiert regelmäßig den Automarkt. Foto: Getty Images/iStockphoto

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie groß die Akzeptanz der Autokäufer für Elektroautos ist
  • Was die größten Hürden für die Befragten sind
  • Warum die Käufer eher zu einem Hybridauto tendieren

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) dürfte jedem Autofahrer ein Begriff sein. Beim Kauf oder Verkauf eines gebrauchten Autos lohnt sich stets ein Blick auf deren Liste. Daten aus vielen Jahrzehnten vereinfachen die Preisfindung. Zu den Aufgaben der Gesellschaft zählen aber auch regelmäßige Reports zum Markt.

Der neue Audi e-tron

Jetzt Ihren elektrischen SUV zusammenstellen

Konfiguration starten

audi.de/DAT-Hinweis

Der jüngst veröffentlichte DAT-Report 2019 gibt Aufschluss über die Interessen der Käufer. Rund 4000 Verbraucher hat das Unternehmen dafür befragt. Dabei ging es um Neu- und Gebrauchtwagen. Das Ergebnis der Auswertung zeigt: Elektromobilität ist in Deutschland weiterhin ein heikles Thema.

DAT-Report 2019: Elektroautos haben schweren Stand

Käufer eines Neuwagens beschäftigen sich immerhin etwas intensiver mit Elektroautos. Auf der Skala von 1 (intensiv damit beschäftigt) bis 5 (noch nie davon gehört) gaben sie im Schnitt die Zahl 2,66 an. Wer einen Gebrauchtwagen sucht, denkt weniger oft an Elektromobilität. Das zeigt der Durchschnittswert von 2,91.

Das größte Problem für die Autokäufer ist die Reichweite. Rund 60 Prozent der Befragten wollen deshalb kein Fahrzeug mit Elektromotor. Beim Gebrauchtwagenkauf ist der hohe Anschaffungspreis das größte Hindernis. Insgesamt ziehen deshalb nur 12 Prozent der Gebrauchtwagenkäufer ein Auto mit alternativem Antrieb in Erwägung – bei den Neuwagenkäufern sind es immerhin 24 Prozent.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Bei der Frage nach der Ladeinfrastruktur gab etwa ein Drittel an, keine Lademöglichkeit in der Nähe zu besitzen. Mehr als 20 Prozent wussten hingegen nicht, ob sie ein Elektroauto in ihrem Umkreis laden können.

Was ist, wenn es keine Verbrenner mehr gibt?

Diese Frage stellte DAT den Verbrauchern, mit deutlichem Ergebnis: 67 Prozent der Neuwagenkäufer und 64 Prozent der Gebrauchtwagenkäufer tendieren dann zu einem Hybridauto. Die restlichen Befragten könnten sich den Kauf eines Elektroautos vorstellen.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen