Elektromobilität

Das schnellste Elektroboot der Welt: V20E-Rennboot knackt Rekord

von Paul Bandelin

Mit mehr als 142 km/h übers Wasser: Auf einem See in England stellte das schnellste Elektroboot der Welt einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf.

Das elektrische Rennboot von Jaguar Vector Racing auf dem Wasser.
Das elektrische Rennboot von Jaguar Vector Racing fliegt geradezu übers Wasser. Foto: Jaguar Vector Racing

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie aus einem Formel-1-Rennboot das schnellste Elektroboot der Welt wurde
  • Warum der geknackte Geschwindigkeitsrekord nur den Anfang für das Rennboot darstellt
  • Ein neuer Rekord am Blowering Dam? Wie das E-Boot künftig auch alle anderen Boote hinter sich lassen soll

Ein umgebautes V20E knackte im Sommer 2018 den Geschwindigkeitsweltrekord für Elektroboote: Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 142,6 Kilometer pro Stunde. Auf einer abgesteckten Teststrecke auf dem Coniston Water im Nordwesten Englands schlug das Boot damit den aktuellen Weltrekord um 19,1 km/h.

Rund ein Jahr dauerte Unternehmensangaben zufolge der Umbau des Formel-1-Rennbootes V20E zu einem Elektroboot. Jaguar Vector stattete es mit einem elektrischen Antriebsstrang aus und versah es zudem mit einem 320 Kilogramm schweren Akku sowie zwei ebenfalls elektrischen Außenbordmotoren vom britischen Hersteller Yasa. Der Antriebsstrang und der Akku wurden für den Rekordversuch einem von Jaguars Formel-E-Fahrzeugen entnommen.

Schnellstes Elektroboot: Mit 142 km/h übers Wasser

Der vorherige Geschwindigkeitsrekord eines E-Bootes war bereits zehn Jahre alt, als das Joint Venture zwischen Jaguar Vector Racing und Williams Advanced Engineering diesen nun geknackt hat. Das soll aber nicht der letzte Rekord bleiben, den das Boot bricht.

Nach zwölf Monaten harter Arbeit ist dies ein fantastisches Ergebnis für das Team und unsere Partner und ein großer erster Schritt, um die Leistungsfähigkeit und die vielseitigen Einsatzgebiete einer Antriebselektrifizierung in die Schiffsindustrie zu bringen.

Malcom Crease, CEO Jaguar Vector Racing

Die Kooperation mit Jaguar zielte von Anfang an darauf ab, Geschwindigkeitsrekorde auf dem Wasser zu brechen. Nicht weniger als zwölf neue Rekorde in unterschiedlichen Klassen sollen es bis zum Ende der Partnerschaft werden. Darunter auch einige im Bereich der Elektroboote.

Das 2012 gegründete und auf Rennboote spezialisierte Unternehmen Vector Powerboats Inc. konnte sich nach einigen internationalen Erfolgen prominente Unterstützung vom britischen Automobilhersteller Jaguar sichern. Es wird seit Oktober 2017 für insgesamt 18 Monate von Jaguar gesponsert und firmiert daher unter Jaguar Vector Racing.

Rennboot V20E: Boots-Rekord am Blowering Dam?

Coniston Water ist bekannt für seine Rekorde. In den vergangenen Jahrzehnten versuchten viele Bootsbauer, auf dem See neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen – nicht immer glückte es.

Bis zum absoluten Geschwindigkeitsrekord eines Bootes auf dem Wasser muss Jaguar in das V20E aber noch ein paar mehr Motoren einbauen, schließlich liegt dieser bei 511,13 Kilometer pro Stunde – also mehr als siebenmal so hoch wie die Geschwindigkeit des V20E. Trotzdem ist der aktuelle Rekord sicher ein gutes Zeichen für die Elektromobilität auf dem Wasser.

Dabei ist der Rekord bereits vergleichsweise alt: Denn bereits am 8. Oktober 1978 stellte Ken Warby diesen Rekord auf. Damals raste er mit seinem Rennboot auf dem Stausee Blowering Dam in der Nähe der Hauptstadt Canberra, Australien.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen