Abonnieren Sie kostenlos unsere Updates zum Thema Elektromobilität

Anmelden

Elektromobilität

Das E-Bike erobert die Garagen

von Peter Michaely

Deutschland wird immer mehr zum E-Bike-Land. Auf der Eurobike in Friedrichshafen wurde klar: Der Trend geht weiter – und erreicht jetzt sogar die Nischen.

Das E-Bike erobert die Garagen
Die einfachste Form der Elektromobilität: Der Markt für E-Bikes wächst – und das besonders stark in der Gruppe der 45- bis 59-Jährigen. Foto: Fotolia.com/Oliver

Das erfahren Sie gleich:

  • Das E-Bike wird für immer mehr Deutsche zur Alternative zum klassischen Fahrrad
  • Auf der Eurobike stehen E-Bikes stark im Fokus
  • Neue Trends: Kinder- und Rennräder mit Elektroantrieb

Immer mehr Deutsche kaufen ein E-Bike

Es brummt etwas in Deutschland. Oder sagen wir besser: Es surrt. In immer mehr Kellern, Hauseingängen oder Garagen steht ein E-Bike. Im Gegensatz zum Fahrradmarkt insgesamt, der im ersten Halbjahr 2017 mit rund 2,64 Millionen Verkäufen um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum rückläufig war, liegen E-Bikes und Pedelecs weiterhin voll im Trend. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) geht davon aus, dass bis Jahresende rund 680.000 E-Bikes in Deutschland abgesetzt werden – das entspräche einem Plus von 12 Prozent gegenüber 2016. Laut der Versicherungsgruppe CosmosDirekt spielen 19 Prozent der Deutschen mit dem Gedanken, sich ein E-Bike zu kaufen. In der Altersgruppe der 45- bis 59-Jährigen sind es sogar 25 Prozent. 57 Prozent der Deutschen halten E-Bikes laut CosmosDirekt sogar für eine gute Alternative zum eigenen Auto.

Weitergedacht

Nachhaltige Mobilität – wie geht das?

Mehr erfahren bei Audi

Die Eurobike verdeutlicht den Trend

Auf der Eurobike in Friedrichshafen ist der Trend zum E-Bike besonders deutlich geworden – und die Hersteller besetzen immer mehr Nischen. Neben klassischen E-Trekking- oder E-City-Bikes liegen vor allem Mountainbikes mit Elektroantrieb voll im Trend – ein Anzeichen, dass sich die Zielgruppe der E-Bike-Fans zunehmend verjüngt.

Auch Rennräder mit Elektromotor und Kinder-Bikes mit E-Antrieb sind stark im Kommen.

Die Folge: Auch Rennräder mit Elektromotor und Kinder-Bikes mit E-Antrieb sind stark im Kommen. Letztere sind bislang allerdings nicht unumstritten. Befürworter verweisen darauf, dass zum Beispiel Familienausflüge deutlich harmonischer verlaufen könnten, wenn alle mit dem E-Bike unterwegs wären. Auch längere Strecken würden dann ihre Schrecken verlieren. Ebenfalls im Aufwind: E-Lastenräder, denn sie sind für viele Transportaufgaben in urbanen Räumen ideal geeignet – sowohl für gewerbliche als auch für private Zwecke.

E-Bikes beim Familienausflug
Gemeinsam durch die Natur: Besonders für Familienausflüge eignen sich E-Bikes. Foto: Messe Friedrichshafen

Auch das E-Bike wird vernetzt

Angesichts dieses großen Zukunftspotenzials gehen die Rad- und Zubehörhersteller neue Wege. Zu den wichtigsten Trends, die sich auf der Eurobike abzeichnen, zählen zum Beispiel Connectivity und Digitalisierung, also zum Beispiel das Austauschen von Nachrichten unter Radfahrern oder das Versenden von Geodaten. Sicherheit ist ein weiteres wichtiges Thema, denn gerade die teuren E-Bikes locken Langfinger an. Eine Lösung: Schlösser mit integrierten Alarmaanlagen oder Tracking per Smartphone-App. Auch das Thema Design spielt bei E-Bikes eine zunehmend wichtige Rolle. Beim E-Mountainbike Centurion Lhasa E R2500i ist der Akku zum Beispiel voll in den Rahmen integriert. Dadurch wirkt das Rad wie aus einem Guss.

Updates

Bleiben Sie zum Thema Elektromobilität immer informiert.

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen