Elektromobilität

Bundesregierung: Kaum Elektroautos im Fuhrpark

von
Thomas Pitscheneder

Die Bundesregierung will beim Thema Elektromobilität eigentlich ein Vorbild sein. Ein Blick auf den Fuhrpark verrät jedoch, dass das nicht gut klappt.

BMW i3 beim Aufladen an einer Ladestation
Während die Bürger flächendeckend auf Elektromobilität umsteigen sollen, fährt die Regierung weiterhin Verbrenner. Das Ergab eine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Foto: Getty Images/Westend61

Das erfahren Sie gleich:

  • Wie groß der Anteil von Elektroautos am Fuhrpark der Bundesregierung ist
  • Warum das ein schlechtes Zeichen an die Bevölkerung ist
  • Wie viele Elektroautos heute in Deutschland fahren

Auch wenn es im Vergleich zu anderen europäischen Ländern wenig ist, macht die Bundesregierung Werbung für elektrische Fahrzeuge. Interessierten Käufern steht etwa eine Förderung auf Neufahrzeuge zur Verfügung. Auch steuerliche Vorteile sollen die Bürger zum Fahren eines Elektroautos bewegen.

Der neue Audi e-tron

Jetzt Ihren elektrischen SUV zusammenstellen

Konfiguration starten

audi.de/DAT-Hinweis

Doch bei der Regierung selbst sind die Fahrzeuge offenbar kaum gefragt.

Bundesregierung setzt lieber auf Verbrenner

Geht es um Elektromobilität, sind die offiziellen Stellen kein gutes Vorbild für die Bevölkerung. Laut einem Bericht des Spiegels hält sich die Bundesregierung bei der Elektrifizierung ihrer Flotten stark zurück. Von den rund 8400 Fahrzeugen im Land sind nur 73 elektrisch unterwegs.

Eigentlich wollte die Regierung ein gutes Beispiel sein, stellte dafür sogar ein Budget von 100 Millionen Euro zur Verfügung. Doch der Löwenanteil der Fahrzeuge fährt noch immer mit Verbrennern. "Wie soll das mit der Elektromobilität je etwas werden, wenn nicht einmal die Bundesregierung E-Autos anschafft", so Grünen-Verkehrsexperte Oliver Krischer. Seine Fraktion stellte die Anfrage, die zu dem erschreckenden Ergebnis führte.

Elektromobilität

Updates abonnieren und Dossier "E-Mobility" gratis erhalten.

Deutschland bleibt hinter den Erwartungen zurück

Nicht nur innerhalb der Regierung geht der Umstieg auf Elektromobilität schleppend voran. Auch die Bevölkerung lässt sich nur langsam von Strom als Ersatz für fossile Brennstoffe überzeugen. Eine Million Elektroautos will die Regierung bis 2020 auf der Straße haben – laut einem Plan aus dem Jahr 2008.

Ein Jahr vor dem Stichtag scheint die Erfüllung des Ziels nahezu unmöglich. Knapp 200.000 Elektroautos sind in Deutschland unterwegs. Ein Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität rechnet frühestens 2022 mit einer Million E-Autos in Deutschland

Auch interessant

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.

Schließen